Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise informieren Sie gemäß Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Bevor wir Ihnen mit diesen Datenschutzhinweisen unseren Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte erläutern, stellen wir uns als Verantwortlichen zunächst vor (1.). Anschließend erläutern wir der Reihe nach:

  • Grundlegendes zur Datenverarbeitung (2.),
  • die Verarbeitung von Daten, die automatisch erfolgt (3.),
  • die Nutzung von Daten, die Sie uns bewusst übermitteln (4.), und
  • besondere Datenverarbeitungen, die im Zusammenhang mit unserem Webangebot aber nicht direkt durch uns erfolgen, sondern mit Hilfe von Dritten vorgenommen werden (5.);
  • abschließend erklären wir Einzelheiten zu Ihren Rechten (6.).


1 Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die

Fiducia & GAD IT AG

Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe
GAD-Straße 2-6, 48163 Münster

Telefon: (07 21) 40 04 0
E-Mail: postfach@fiduciagad.de
Website: www.fiduciagad.de.

Der Datenschutzbeauftragte der Fiducia & GAD IT AG ist

Martin Stäble
Fiduciastraße 20
76227 Karlsruhe

Telefon: (07 21) 40 04 – 14 51
E-Mail: datenschutz@fiduciagad.de.


2 Grundlegendes zur Datenverarbeitung durch uns


2.1 Verarbeitung personenbezogener Daten

Das Webangebot fintropolis.de ist eine Informationsplattform der Fiducia & GAD IT AG und enthält Informationen rund um das Event FINTROPOLIS sowie interessante themenrelevante Artikel (nachfolgend „Webangebot“). Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig, wenn Sie unser Webangebot nutzen.

Soweit wir personenbezogene Daten verarbeiten, beachten wir selbstverständlich alle anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, insbesondere die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und die Vorgaben aus der ePrivacy-Richtlinie sowie das Telemediengesetz (TMG) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Unser Webangebot kann grundsätzlich besucht werden, ohne dass Daten verarbeitet werden, die unmittelbar einen Rückschluss auf die Identität des Nutzers erlauben. Wenn Sie unser Webangebot nutzen, kommt es allerdings immer zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten, weil etwa auch die IP-Adresse des Endgeräts als personenbezogenes Datum gilt. Denn personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Die hier beschriebenen Regeln zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung gelten, sobald Sie unser Webangebot nutzen, sich also etwa auf unserer Webseite bewegen. Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten der Nutzer unseres Webangebots, insbesondere um unsere Webseite(n) und deren Inhalte sowie unsere Leistungen bereitzustellen. Dies geschieht etwa, wenn Sie uns über unsere Webseite eine Kontaktanfrage senden, z. B. weil Sie sich für FINTROPOLIS interessieren oder ein sonstiges Anliegen haben. Zudem analysieren wir mit Ihrer Einwilligung Nutzungsdaten, um dadurch mehr über die Nutzung unseres Webangebots zu erfahren, damit unser Webangebot fortlaufend verbessert werden kann.

Bitte beachten Sie dabei: Bei manchen Aktionen arbeiten wir mit ausgewählten Partnern zusammen, etwa bei der Anmeldung zu FINTROPOLIS oder bei der Analyse der Nutzung unserer Inhalte und Angebote. Innerhalb dieser Datenschutzhinweise erläutern wir, welche Partner dies sind und Sie finden dann bei Bedarf auch ergänzende Verweise auf die Datenschutzregeln bei diesen Partnern. Auch bei der Einbindung von Inhalten Dritter, insbesondere sozialer Netzwerke und Plattformen, können diese Daten erhalten; dies wird später ebenso näher erläutert.

Bevor wir Analysen und Dienste einsetzen, die nicht essenziell für den Betrieb unseres Webangebots sind, bitten wir Sie um Ihre Zustimmung. Die Einzelheiten hierzu erklären wir ebenfalls hier.

2.2 Datenverarbeitung in Drittländern

Teilweise werden Daten der Nutzer unseres Webangebots auch in sogenannten Drittländern verarbeitet. Dies sind Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Solche Verarbeitungen geschehen entweder zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage einer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Sie finden allerdings nur dann statt, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind. Wir stellen insbesondere sicher, dass durch unsere Dienstleister auch in diesen Drittländern ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert wird. Hierzu schließen wir mit unseren Dienstleister z.B. spezielle Verträge ab, die dieses Datenschutzniveau garantieren (sogenannte „EU Standardvertragsklauseln“). Ohne eine angemessene Absicherung übermitteln wir die Daten unserer Nutzer nur dann in solche Drittländer, wenn der jeweilige Nutzer ausdrücklich dieser Übermittlung und der Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Drittländern ausdrücklich zugestimmt hat, nachdem er über die Risiken dieser Datenübermittlung hinreichend unterrichtet wurde (Art. 49 Abs. 1 Buchst. a DSGVO).

2.3 Löschung von Daten

Wir löschen oder schränken die Verarbeitung von personenbezogene Daten nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO ein. Gespeicherte Daten werden im Allgemeinen gelöscht, wenn sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr gebraucht werden und der Löschung keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Wir schränken die Datenverarbeitung ein, wenn die Daten nicht gelöscht werden können, weil sie etwa für andere und gesetzliche zulässige Zwecke genutzt werden sollen. D. h. die Daten werden gesperrt und nur für diese Zwecke verarbeitet. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

In Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Soweit Ihnen in unseren Datenschutzhinweisen ausdrücklich mitgeteilt wird, wann Daten gelöscht werden, gilt selbstverständlich diese konkrete Aussage zum Löschungszeitpunkt.

2.4 TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unser Webangebot eine TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.


3 Daten, die automatisch verarbeitet werden


3.1 Server-Log-Dateien

Unser Hosting-Anbieter erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Webseite, von der Sie zu unserer Internetseite gelangt sind (Referrer URL)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Dies geschieht, um uns vor Missbrauch zu schützen (z. B. Erkennung von Angriffen auf unsere Webseiten oder Betrugsversuchen). Dementsprechend erfolgt auch keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen.

Unser Hosting-Anbieter speichert diese Daten für die Dauer von zwei Wochen. Anschließend werden sie gelöscht. Wir fragen diese Daten nur im Missbrauchsfall bei unserem Hosting-Anbieter ab. Wenn es dazu kommt, werden die Daten gelöscht, nachdem der Vorfall geklärt ist. Grundlage für diese Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, an einem sicheren Betrieb unserer IT-Infrastruktur, Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.

3.2 Verwendung von Cookies

Unser Webangebot verwendet so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und von Ihrem Browser gespeichert werden.

Teilweise sind Cookies erforderlich, um Ihnen bestimmte Funktionen anbieten zu können. Andere Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”, d.h., sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen oder ihre Speicherdauer automatisch abläuft (sogenannte „persistente Cookies“). Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Zu den genutzten Cookies zählen auch sogenannte Drittanbieter-Cookies. Das sind Cookies, die wir nicht selbst verwenden, sondern von Dritten (z.B. Google.) eingesetzt werden. Soweit Cookies gespeichert werden, werden sie in diesen Datenschutzhinweisen gesondert erläutert. Cookies, die nicht funktionell erforderlich sind, werden nur mit der Zustimmung des Nutzers gesetzt.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, und Cookies nur im Einzelfall erlauben. Zudem können Sie Cookies für bestimmte Fälle erlauben oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Dem Einsatz von Cookies zu Zwecken des Onlinemarketings können Sie über eine Vielzahl von Diensten generell widersprechen bzw. entsprechende Einwilligungen widerrufen. Dies geht etwa über die US-amerikanische Seite www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite www.youronlinechoices.com.


4 Daten, die Sie uns freiwillig übermitteln

Es steht Ihnen frei, uns weitere Informationen über sich zukommen zu lassen. Erst wenn Sie bestimmte Leistungen in Anspruch nehmen, sich etwa für FINTROPOLIS anmelden, oder von sich aus mit uns Kontakt aufnehmen, benötigen wir weitere personenbezogene Daten. Wenn Sie uns aus diesen Gründen personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, verarbeiten wir diese, um Ihre Anfrage zu bearbeiten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO, falls diese Anfrage nicht im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss erfolgt).


5 Datenverarbeitung durch Dritte

Im Rahmen des Betriebs unseres Webangebots binden wir Dritte ein. Teilweise verarbeiten diese Dritten personenbezogene Daten. Dies geschieht nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

5.1 Einsatz von Dienstleistern

Dienstleister setzen wir wie folgt ein:

5.1.1 Anmeldung für FINTROPOLIS

Siehe Ziffer 7.

5.1.2 Auswertung von Nutzungsdaten

Wir möchten Ihnen ein attraktives, informatives Webangebot mit möglichst hohem Nutzen anbieten und unser Webangebot auf Ihre Interessen abstimmen. Deshalb ist es für uns wichtig, die Vorlieben und Wünsche unserer Nutzer besser zu verstehen. Dies ermöglichen uns Tracking-Technologien, mit denen wir feststellen können, wie Besucher unseres Webangebots mit diesem interagieren. Beispielsweise können wir so erkennen, welche Bereiche unseres Webangebots besonders beliebt sind.

Hierzu verwenden wir Google Analytics (ein Dienst der Google Ireland Ltd., Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google”)).

Mithilfe von Google Analytics können wir feststellen, wie unser Webangebot genutzt wird (z.B. wann das Webangebot aufgerufen wird), Ihre Interaktionen mit unserem Webangebot (z.B. Seitenaufrufe, geklickte Links, Besucherfluss), technische Daten und einige Nutzereigenschaften (z.B. welches Gerät mit welchem Betriebssystem verwendet wird). Wir werten keine demographischen Daten aus und verwenden keine Werbefunktionen. Für diese Feststellungen setzt Google Analytics persistente Cookies ein, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Die Informationen, die Google Analytics erzeugt, werden regelmäßig an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Dennoch ist ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt, da wir mit Google sogenannte EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen haben. Durch das von uns aktivierte IP-Anonymisierungs-Verfahren (Codeerweiterung „anonymizeIp“) werden die erfassten IP-Adressen von Google innerhalb der Europäischen Union gekürzt, bevor eine Datenübertragung in die USA stattfindet (sog. IP-Masking). Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Endgerät übermittelte (gekürzte) IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Eine Übertragung der Daten durch Google an Dritte findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder im Rahmen der Auftragsverarbeitung statt.

Bevor die beschriebene Datenverarbeitung beginnt, bitten wir Sie um Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO bzw. § 15 Abs. 3 TMG). Wenn Sie uns Ihre Einwilligung nicht geben möchten, können Sie unser Webangebot dennoch uneingeschränkt nutzen. Wir stellen Ihnen über unseren Dienstleister Usercentrics einen komfortable Opt-out-Mechanismus bereit, mit dem Sie Ihre Einwilligung widerrufen können (z.B. einen Schieberegler). Alternativ können Sie auch ein Browser-Plug-in installieren, welches Sie hier finden: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout/. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Die erhobenen Daten werden spätestens 14 Monate nach Erhebung gelöscht.

Einzelheiten zu der Datenverarbeitung durch Google erfahren Sie hier: www.google.com/policies/privac...

bzw. speziell für Google Analytics hier:

https://support.google.com/ana...

5.1.3 Agenturpartner (fischerAppelt, play)

Bei der Vermarktung von FINTROPOLIS und dem Betrieb unseres Webangebots unterstützt uns die Agentur fischerAppelt, play (Neckarstraße 155, 70190 Stuttgart). Diese Agentur erhält ebenfalls Zugriff auf die Nutzungs- und die technischen Analysedaten.

5.1.4 Datenschutzhinweis Newsletter (CleverReach)

Für den Versand unseres Newsletters nutzen wir CleverReach. CleverReach ist ein Dienst der CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, die in unserem Auftrag den Versand übernimmt.

Wenn Sie sich zu unserem E-Mail-Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen regelmäßig zweimal monatlich Informationen aus den Themenwelten Leben, Arbeiten, Banken und Sicherheit und Hinweise auf Veranstaltungen. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Vornamen und Nachnamen. Die Angabe dieser und weiterer Daten ist freiwillig. Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. D.h. wir schicken Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail, mit der Sie gebeten werden, durch Anklicken eines entsprechenden Links zu bestätigen, dass Sie künftig Newsletter erhalten wollen.

Die Newsletter enthalten sog. Zählpixel. Dies ist eine Miniaturgrafik. Wird ein Newsletter geöffnet, lädt Ihr Endgerät dieses Zählpixel von einem CleverReach-Server. So können wir feststellen, ob ein Newsletter von Ihnen geöffnet worden ist oder nicht. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, dem verwendeten Endgerät und des Mail-Clients sowie Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erfasst.

Außerdem wird statistisch ausgewertet, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden, welche Links geklickt werden und ob die Zustellung der E-Mails erfolgreich war. Aus technischen Gründen können diese Informationen zwar theoretisch den einzelnen Newsletter-Empfängern*innen zugeordnet werden, es ist jedoch weder unser Bestreben noch das von CleverReach, das Verhalten einzelner Nutzer*innen zu beobachten. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer*innen zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den jeweiligen Nutzerinteressen in den Newslettern zu versenden.

Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre vom Internet-Service-Provider (ISP) eingetragene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung, um einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newsletters benutzt.

Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mail-Adresse unverzüglich aus unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

5.1.5 Consent Management Platform/Einwilligungsmechanismus (Usercentrics)

Auf unsere Webseite nutzen wir die Cookie-Consent-Technologie der Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Deutschland (nachfolgend „Usercentrics“). Mit diesem Dienstleister holen wir Ihre Einwilligungen ein, auf Ihrem Endgerät Cookies zu speichern und die so erhobenen Daten zu verarbeiten. Außerdem ermöglicht uns dieser Dienst Ihre Einwilligungen und Widerrufe datenschutzkonform zu dokumentieren.

Usercentrics verwendet ein Cookie, um Ihnen die erteilte(n) Einwilligung(en) sowie deren Widerruf zuordnen zu können. Die Verarbeitung der durch Usercentrics erhobenen Daten erfolgt in unserem Auftrag und auf Basis eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen und zu verwalten. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite von Usercentrics: https://usercentrics.com/de/.

5.2 Verwendung von Social-Media-Plugins und ähnlichen Diensten

Weitere Dritte, die in den Betrieb unseres Webangebots eingebunden sein können, sind Anbieter sogenannter Social-Media-Plugins (Dienste von Plattformen wie YouTube, Facebook etc.) und ähnlicher Dienste. Soweit solche Dienste in unser Webangebot integriert sind, sind diese bei Ihrem Besuch unseres Webangebots deaktiviert, d.h. dass keine Daten über Sie an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden, wenn Sie das Plugin nicht aktivieren. Im Rahmen der Aktivierung des Plugins bitten wir Sie um Ihre Einwilligung zu der damit verbundenen Datenverarbeitung. Dafür nutzen wir unseren Dienstleister Usercentrics.

Wenn Sie das Plugin aktiveren, erfährt der jeweilige Anbieter Ihre IP-Adresse, dass Sie unser Webangebot besucht haben und weitere sogenannte Header-Daten, also insbesondere Informationen über Ihren Browser und Ihr Betriebssystem. Diese Datenverarbeitung erfolgt dann ggf. unabhängig davon, ob Sie ein Nutzerkonto bei dem jeweiligen Sozialen Netzwerk haben oder Sie eingeloggt sind. Wenn Sie eingeloggt sind, kann das Netzwerk diese Daten Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Wenn Sie dies vermeiden möchten, loggen Sie sich bitte vor Aktivierung des Plugins aus Ihrem Benutzerkonto bei dem jeweiligen Sozialen Netzwerk aus.

Wir verwenden solche Plugins, um Ihnen den Besuch unseres Webangebots so angenehm wie möglich zu bereiten und Ihnen möglichst große Mehrwerte bieten zu können. Der Anbieter des Plugins verarbeitet ggf. personenbezogene Daten von Ihnen, um sein eigenes Angebot zu verbessern. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Dienstanbieters, auf die wir nachfolgend im Rahmen der besonderen Erläuterungen zu den einzelnen Plugins hinweisen.

Bevor Sie das Plugin aktivieren können, bitten wir Sie um Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO, sofern pseudonyme Nutzungsprofile angelegt werden auch § 15 Abs. 3 TMG). Wenn Sie davon absehen, diese Einwilligung zu erteilen, kann das Plugin nicht aktiviert werden. Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen wollen, können Sie das jeweilige Plugin wieder abschalten, in dem Sie in den Datenschutz-Einstellungen das entsprechende PlugIn deaktivieren.

Gegebenenfalls finden sich Plugins der folgenden Anbieter:

5.2.1 Youtube

In unser Webangebot können Plugins von YouTube integriert sein. YouTube ist eine Videoplattform, die von Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) angeboten wird. Dieses Plugin dient dazu, Ihnen ein Video anzuzeigen.

Die Informationen, die dieses Plugin erzeugt, werden regelmäßig an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Dennoch ist ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt, da wir mit Google EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen haben.

Mehr Informationen zum Umgang des Plugin-Anbieters mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

5.2.2 Facebook/Instagram

In unser Webangebot können auch Plugins der Sozialen Netzwerke Facebook und Instagram integriert sein. Beide Dienste sind Angebote der Facebook Ireland Limited (4 Grand Canal Square, Dublin, Ireland). Diese Plugins dienen dazu, Ihnen Inhalte dieser Netzwerke anzuzeigen und ermöglichen es ggf. mit diesen Inhalten zu interagieren.

Die Informationen, die diese Plugins erheben, werden regelmäßig an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Dennoch ist ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt, weil wir mit Facebook EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen haben.

Mehr Informationen zum Umgang des Plugin-Anbieters mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung für Facebook unter: https://de-de.facebook.com/about/privacy/update bzw. für Instagram unter: https://help.instagram.com/519522125107875.

5.2.3 Podigee

In unser Webangebot kann auch der Podcast-Hosting-Dienst Podigee des Anbieters Podigee GmbH, Ritterstraße 2A, 10969 Berlin integriert sein. Dieser Dienst ermöglicht uns, Ihnen einen Podcast anzuzeigen und diesen abzuspielen.

Podigee verarbeitet IP-Adressen und Geräteinformationen, um Podcast-Downloads/Wiedergaben zu ermöglichen und statistische Daten, wie z.B. Abrufzahlen zu ermitteln. Diese Daten werden vor der Speicherung in der Datenbank von Podigee anonymisiert oder pseudonymisiert, sofern Sie für die Bereitstellung der Podcasts nicht erforderlich sind.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung von Podigee unter: https://www.podigee.com/de/about/privacy/.

6. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der Fiducia & GAD IT AG zu:

6.1 Auskunftsrecht, Art. 15 DSGVO

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zudem haben Sie das Recht, von uns Einzelheiten zu dieser Datenverarbeitung zu erfahren und eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

6.2 Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn diese unrichtig sind. Außerdem können Sie die Vervollständigung ihrer Daten verlangen, wenn diese unvollständig sind.

6.3 Rechte auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten, unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

6.4 Recht auf Datenübertragung, Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen verarbeitet haben, zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

6.5 Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO) widersprechen. Außerdem steht Ihnen ein Widerspruchsrecht insbesondere dann zu, wenn Ihre Daten für Direktwerbung verwendet werden oder wenn der Datenverarbeitung Gründe entgegenstehen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

6.6 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6.7 Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde

Wir stellen selbstverständlich sicher, dass Sie Ihre Rechte wirksam nutzen können. Sollten Sie der Meinung sein, dass Ihre Daten unzulässig verarbeitet wurden, können sie sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren.

6.8 Movingimage

Für die Durchführung des Zukunftskongress FINTROPOLIS nutzen wir den Dienst des Videoplattformbetreibers movingimage EVP GmbH, Stralauaer Allee 7, 10245 Berlin. Beim Abspielen der Videos werden von movingimage standardmäßig First-Party-Cookies, in denen bestimmte Informationen zur Darstellung und zur Wiedergabe von Videos an movingimage übergeben werden, für analytische Auswertungen eingesetzt. Dabei handelt es sich um Personenstammdaten, Log-In-Daten, die IP-Adresse, die Darstellung von Gesichtern in Videos. Die im Wege der Analyse gewonnenen Informationen erlauben keinen Rückschluss auf eine natürliche Person. Die IP-Adresse von movingimage in verschlüsselter Form für die Dauer von maximal 13 Monaten gespeichert.
movingimage wird für uns als Auftragsverarbeiter für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten tätig, weshalb wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit movingimage abschließen.

Zusätzliche Informationen zur Datenverarbeitung durch movingimage sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und die vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre können Sie den Datenschutzhinweisen von movingimage unter https://www.movingimage.com/gtc/datenschutzerklaerung-der-movingimage-evp-gmbh entnehmen.

7. Zukunftskongress FINTROPOLIS

Sie haben die Möglichkeit, sich über den Reiter „Kongress“ für die Teilnahme an unserem Zukunftskongress FINTROPOLIS zu registrieren.
Im Rahmen der Registrierung und für die Durchführung des Zukunftskongress FINTROPOLIS ist es erforderlich, dass wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Außerdem werden diese personenbezogenen Daten teilweise auch nach Ende des Zukunftskongress FINTROPOLIS durch uns genutzt. Folgend erläutern wir Ihnen, welche personenbezogenen Daten dies im Detail sind, wie und wofür wir sie nutzen sowie auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht.

7.1 Registrierung und FINTROPOLIS -Account

Über den Reiter „Kongress“ auf unserer Startseite, können Sie sich für den Zukunftskongress FINTROPOLIS registrieren, indem Sie auf den Button „Registrieren“ klicken Die für die Registrierung erforderlichen Daten sind Ihr vollständiger Name, ggf. Ihr Titel, Ihre Funktion bei Ihrem Arbeitgeber, die Bankleitzahl Ihres Arbeitgebers (sofern es sich um ein Finanzinstitut handelt), der Name Ihres Arbeitgebers sowie Ihre dienstliche E-Mail-Adresse und ein von Ihnen selbst gesetztes Passwort. Mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort können Sie sich im Anschluss an die Registrierung in ihrem FINTROPOLIS -Account einloggen.
Über Ihren FINTROPOLIS -Account können Sie später die verschiedenen Sessions, wie Keynotes, Panel-Diskussionen oder Workshops auswählen, die Sie online besuchen wollen. Auch diese Auswahl verarbeiten wir, um Ihnen die Teilnahme am Zukunftskongress FINTROPOLIS zu ermöglichen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO. Zweck der Verarbeitung ist die Anbahnung und Durchführung des Vertragsverhältnisses, das Ihre Teilnahme am Zukunftskongress FINTROPOLIS regelt.

7.2 Verifizierung der Teilnahmeberechtigung

Verschiedenen Formate, insbesondere Workshops, die wir Ihnen im Rahmen des FINTROPOLIS- Kongress anbieten, richten sich ausschließlich an folgende Personengruppen:
• Mitarbeiter*innen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe
• Mitarbeiter*innen der Volks- und Raiffeisenbanken
• Marktkund*innen der Fiducia & GAD
• Mitarbeiter*innen von Partnerunternehmen der Fiducia & GAD
Um zu prüfen, ob Sie Angehöriger einer dieser Gruppen sind, führen wir eine Verifizierung durch.
a) Verifizierung, wenn Sie sich bereits für den Zukunftskongress FINTROPOLIS 2020 registriert haben
Wenn Sie sich schon für den Zukunftskongress FINTROPOLIS 2020 registriert hatten, haben Sie die Möglichkeit, sich vor Beginn der regulären Anmeldephase für den diesjährigen Zukunftskongress FINTROPOLIS 2021 zu registrieren. Bei einer erneuten Registrierung gleichen wir Ihre schon bei uns aus der ersten Anmeldung gespeicherte, dienstliche E-Mail-Adresse mit der von Ihnen angegeben dienstlichen E-Mail-Adresse ab. So können wir sicherstellen, dass Sie sich tatsächlich schon für den Zukunftskongress FINTROPOLIS 2020 angemeldet hatten. Darüber hinaus ist die Eingabe eines Codes erforderlich, den wir allen angemeldeten Personen aus 2020 geschickt haben.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer dienstlichen E-Mail-Adresse im Rahmen der Verifizierung ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, sicherzustellen, dass wir unsere Leistungen im Rahmen des Zukunftskongress FINTROPOLIS nur gegenüber Angehörigen der genannten Gruppen anbieten wollen und können und Sie zur Vorabanmeldung berechtigt sind.

b) Verifizierung, wenn Sie sich erstmals für den Zukunftskongress FINTROPOLIS 2021 registrieren
Wenn Sie sich erstmals für den digitalen Zukunftskongress FINTROPOLIS 2021 registrieren, dann gleichen wir die Domain, die Ihre dienstliche E-Mail-Adresse enthält, mit den Domains der Unternehmen ab, die mit uns geschäftlich verbunden sind. Diese Unternehmen sind in unserem hauseigenen CRM-System (Customer-Relationship-Management) gespeichert.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer dienstlichen E-Mail-Adresse für die Verifizierung ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, sicherzustellen, dass wir unsere Leistungen im Rahmen des Zukunftskongress FINTROPOLIS nur gegenüber Angehörigen der genannten Gruppen anbieten wollen und können.

7.3 Bilder, die im Rahmen des FINTROPOLIS Events von Ihnen aufgenommen werden

Wenn Sie an unserem Zukunftskongress FINTROPOLIS teilnehmen, dann werden von Zeit zu Zeit sog. „Screens“ des Events aufgenommen. Bei diesen Screens werden Bildschirmaufnahmen (Fotos/Videos) angefertigt. Es kann sein, dass Ihr Gesicht, Ihr Name und Ihre Stimme auf diesen Screens zu erkennen bzw. zu hören sind. Wir nutzen diese Screens, um den Zukunftskongress FINTROPOLIS zu dokumentieren und zu bewerben. So werden wir z.B. einen Kongressrückblick in Videoform und sog. Social-Media-Snippets anfertigen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Stimme/Ihres Bildnisses im Rahmen der Durchführung des Zukunftskongresses FINTROPOLIS ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO. Der Verarbeitungszweck ist die Durchführung des Vertrages.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Stimme/Ihres Bildnisses für Werbemaßnahmen und Social Media Snippets ist Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO, die Sie natürlich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in ihrem FINTROPOLIS Kongress-Account widerrufen können.
Im Zusammenhang mit der Erstellung der Screens können auch eingesetzte Auftragsverarbeiter für Druck-, Werbe- und Kommunikationsdienste Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Findet in diesem Zusammenhang eine Übermittlung in Drittländer außerhalb der Europäischen Union und des EWR statt, so geschieht dies ausschließlich unter Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen für den Transfer von personenbezogenen Daten in Drittländer. Bei einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA (z.B. bei der Nutzung von Angeboten der Facebook Ireland Limited) haben wir ein angemessenen Datenschutzniveau für die Übermittlung sichergestellt, indem wir in diesen Fällen EU-Standardvertragsklauseln mit den entsprechenden Anbietern abgeschlossen und, soweit erforderlich, absichernde ergänzende Maßnahmen getroffen haben.

6.4 Weitere Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit dem Zukunftskongress FINTROPOLIS übermitteln
Wenn Sie uns im Rahmen der Teilnahme an unserem Zukunftskongress FINTROPOLIS weitere/andere personenbezogene Daten übermitteln, die nicht in den Ziffern 6.1 und 6.2 aufgeführt sind, geschieht dies stets freiwillig und ungefragt. Ziffer 4 dieser Datenschutzhinweise gilt entsprechend.

7.4 CVENT

Für die Registrierung und für die Bereitstellung des FINTROPOLIS Kongress-Account sowie für alle weiteren Handlungen, die Ihre Teilnahme an Zukunftskongress FINTROPOLIS vorbereiten oder ermöglichen, z.B. das Buchen der einzelnen Sessions oder Workshops, nutzen wir den Dienst von CVENT Deutschland GmbH, Bockenheimer Landstraße 17/19, 60325 Frankfurt. CVENT wird für uns als Auftragsverarbeiter für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten tätig, weshalb wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit CVENT abgeschlossen haben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten beim Einsatz von CVENT ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hier in der Bereitstellung und Instandhaltung des FINTROPOLIS Kongress-Accounts. Mehr Informationen zum Datenschutz bei CVENT finden Sie unter https://www.cvent.com/en/privacy-policy.

7.5 meetyoo

Für die technische Bereitstellung und Durchführung des Zukunftskongress FINTROPOLIS nutzen wir die Dienste der meetyoo conferencing GmbH, Friedrichstraße 200, 10117 Berlin. Der Einsatz von meetyoo ermöglicht es uns, Ihnen den Zukunftskongress FINTROPOLIS selbst zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie sich für den Zukunftskongress FINTROPOLIS in Ihrem FINTROPOLIS-Kongress-Account angemeldet haben, werden Sie über einen Link auf www.fintropolis.de automatisch zum Zukunftskongress FINTROPOLIS bei meetyoo weitergeleitet. meetyoo wird für uns als Auftragsverarbeiter für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten tätig, weshalb wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit meetyoo abschließen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten beim Einsatz von meetyoo ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hier in der technischen Bereitstellung und Instandhaltung der digitalen Infrastruktur für den Zukunftskongress FINTROPOLIS. Mehr Informationen zum Datenschutz bei meetyoo finden Sie unter https://meetyoo.com/de/datenschutz/.

7.6 Microsoft Teams

Für die Durchführung der Workshops des Zukunftskongress FINTROPOLIS nutzen wir den Dienst „Microsoft Teams“, der Microsoft Corporation, One Microsoft Redmond Way, WA 98052-6399, USA. Microsoft Teams ist eine Plattform für Online-Meetings, Videokonferenzen und Online-Seminare. Der Einsatz ermöglicht es uns, den Zukunftskongress FINTROPOLIS online und interaktiv anzubieten. Beim Einsatz von Microsoft Teams werden folgende personenbezogene Daten von Microsoft von Ihnen verarbeitet:
• Angaben zum Benutzer: Ihr Anzeigename, ggf. Ihre E-Mail-Adresse, Profilbild (optional)
• Meeting-Metadaten: Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummern, Ort
• Text-, Audio- und Videodaten: Es besteht die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chatfunktion zu nutzen. Insoweit werden die vom jeweiligen Nutzer gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Kamera oder Mikrofon können dabei von Ihnen jederzeit selbst über die „Microsoft Teams“-Applikationen ab bzw. stummgestellt werden.
Microsoft wird für uns als Auftragsverarbeiter für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten tätig, weshalb wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit Microsoft abschließen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten beim Einsatz von Microsoft Teams ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hier in der effektiven Durchführung der Workshops und Seminare innerhalb des Zukunftskongress FINTROPOLIS. Mehr Informationen zum Datenschutz bei Microsoft finden Sie unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

7.7 Speicherdauer und Löschung

Sofern Sie Ihre Einwilligung nicht widerrufen, löschen wir Ihre Daten, die wir im Rahmen der Nutzung des Zukunftskongress FINTROPOLIS verarbeiten, nach Ablauf von fünf Jahren. Ziffer 2.3 der Datenschutzbestimmungen gilt entsprechend.